Facebook Icon.png 
Sie befinden sich hier:
Programm  |  Philosophie  |  Philosophie des Geistes
Georg Gasser

Agenskausalität

Eine ontologische Studie
 1. Auflage 2019, ca. 320 Seiten, kart.
 ISBN: 978-3-95743-133-2

Wir handeln, um gezielt in den Lauf der Welt einzugreifen und diesen zu verändern. Als handelnde Wesen verstehen wir uns als unmittelbare kausale Urheber solcher Veränderungen. Agenskausalität greift diese Intuition der unmittelbaren kausalen Urheberschaft auf.

Viele Philosophen sind allerdings der Ansicht, dass ein solches Kausalitätskonzept rätselhaft, obskur und unverständlich ist. In diesem Buch wird Agenskausalität auf die ontologischen Voraussetzungen hin untersucht. Es wird dafür argumentiert, dass diese Form der Verursachung kohärent ausbuchstabiert werden kann, wenn entsprechende ontologische Rahmenbedingungen mitberücksichtigt werden. Dabei ist Agenskausalität aber nicht auf freies menschliches Handeln zu beschränken, sondern allgemein auf Subjekte anzuwenden, die „von sich aus“ tätig werden können.


zurück


 

Über den Autor/in

Georg Gasser

geb. 1979, Studium der Philosophie und Kath. Theologie in Innsbruck, London und Notre Dame...
mehr