Sie befinden sich hier:
Programm  |  Reihen | Periodika  |  explicatio
Donatus Thürnau

Gedichtete Versionen der Welt
– vergriffen –

Nelson Goodmans Semantik fiktionaler Literatur
Reihe: explicatio
 1994, 190 S., kart.
 ISBN: 978-3-89785-104-7
 EUR 33,60

Die Rede von der Fiktionalität erfreut sich gegenwärtig einer wiedererwachten Beliebtheit. Die an Philosophie und Literatur Interessierten sehen sich jedoch einem verwirrenden Begriffsfeld gegenüber. Sie finden Aufsätze und Monographien, Kolloquien oder Seminare über »Fiktionen«, »iktionale Diskurse«, »Fiktionale Welten«, »fiktive Gegenstände«, »fiktionale Charaktere«, »Fiktionalität«, »fiktionale Rede«, »Akte des Fingierens«, »Fiktivierung«, »Fiktionssignale«, »das Imaginäre« oder »das Fiktive«. Eines finden sie jedoch nicht: Eine ausgearbeitete semantische Untersuchung von Texten, die sich dadurch auszeichnen, daß sie – einmal ganz schlicht gesagt – literarisch und ihre Inhalte erfunden sind. Diese Lücke möchte der Autor des vorliegenden Buches schließen, indem er zunächst in einer kritischen Durchsicht Unzulänglichkeiten und Desiderate der führenden Ansätze in der Fiktionstheorie aufzeigt und anschließend den Wirklichkeitsbezug wie auch das Erkenntnispotential fiktionaler Literatur expliziert.
 
weitere Titel aus der Reihe explicatio

zurück


 

Über den Autor/in

Donatus Thürnau

geb 1961. Studium der Philosophie, Germanistik, Politik und Pädagogik an den Universitäten...
mehr

Inhaltsverzeichnis

PDF, 329 KB
Download

Einleitung

PDF, 1118 KB
Download