Facebook Icon.png 
Sie befinden sich hier:
Programm  |  Reihen | Periodika  |  ethica

Münchener Zeitschrift für Philosophie "Widerspruch", Heft 37

Die umfangreiche, dreigeteilte Aufsatzsammlung beginnt mit Beiträgen zum Begriff "Person" im Wandel der Zeiten, z.B. dem von Annemarie Pieper zur Existenzphilosophie. Die folgenden Aufsätze behandeln Theorien zur Person und personalen Identität, z.B. der Beitrag von Martine Nida-Rümelin zur zeitlichen Kontinuität, der sich für eine "realistische" Betrachtung stark macht, und der Aufsatz von Dieter Birnbacher zum Problem der Grenzziehung des Begriffs "Person" zwischen Tier und Maschine. Im praktischen Teil geht es schließlich um ethische Implikationen des Begriffs "Person", etwa in dem Aufsatz von Dieter Sturma zu den Menschenrechten, die an den theoretischen Begriff des Subjekts gekoppelt sind, dem Beitrag von Barbara Merker, die eine "Ethik der Unvollkommenheit" entwirft, und dem Aufsatz von Ludwig Siep zur biomedizinischen Ethik. Der umfangreiche Band bildet ein ausführliches Kompendium aktueller Diskussionen zum Thema "Person" mit Schwerpunkt auf analytischer Philosophie.


Persy Turtur


zurück
 

Der Herausgeber/in

Dieter Sturma

Prof. Dr. phil., geb. 1953, Studium der Philosophie, Linguistik, Literaturwissenschaft und...
mehr

Inhaltsverzeichnis

PDF, 69 KB
Download

Einleitung

PDF, 81 KB
Download

Rezension

Münchener Zeitschrift für Philosophie "Widerspruch", Heft 37

Die umfangreiche, dreigeteilte Aufsatzsammlung beginnt mit...

mehr

Rezension

Bücherschau, 2001

Der Begriff der Person gehört zu jenen ebenso...

mehr

Rezension

Theologie und Glaube, 1/2004

Der Begriff "Person" erlebt vor dem Hintergrund der...

mehr

Rezension

Der blaue Reiter, Nr. 13, 2001

Das Subjekt ist tot! Es lebe die Person!
Die...

mehr