Sie befinden sich hier:
Programm  |  Philosophie  |  Erkenntnistheorie

Grazer Philosophische Studien | 68 (2004), 201-211.

 [...] Das Buch Der Wahrheit auf der Spur von Thomas Grundmann liefert einen äußerst originellen und wichtigen Beitrag zum adäquaten Verständnis der epistemischen Rechtfertigung in der Erkenntnistheorie. Sein Ziel ist die Verteidigung einer bestimmten externalistisch-reliabilistischen Position, welche nach Ansicht von Grundmann als einzige einer detaillierten metaepistemologischen Begriffsanalyse von epistemischer Rechtfertigung, die sich einer skeptischen Methode verpflichtet fühlt, standhält. Darüber hinaus, so Grundmann, folgt aus seiner Position ein bestimmter moderater Fundamentalismus, der insbesondere mit der Korrigibilität der Rechtfertigung verträglich ist. [...] Grundmann hat mit seinem Buch nicht nur zur inhaltlichen Klärung internalistischer und externalistischer Positionen, sondern auch zum methodischen Status dieser Positionen innerhalb der Theorien epistemischer Rechtfertigung viel beigetragen. Seine Idee der epistemischen Verantwortlichkeit als regulatives Prinzip, das parasitär bezüglich des Reliabilismus als Definition epistemischer Rechtfertigung ist, weist m.E. eine interessante methodische Parallele zu einer einflussreichen philosophischen Debatte um den Wahrheitsbegriff auf: Einige Philosophen versuchen die Verträglichkeit von Korrespondenztheorie und Kohärenztheorie der Wahrheit dadurch zu begründen, dass sie der Korrespondenztheorie, wonach Wahrheit in einer bestimmten Übereinstimmung einer Aussage mit der Wirklichkeit besteht, den Status einer den Wahrheitsbegriff definierenden Position einräumen. Diese definitorische Klärung hilft uns aber nicht viel weiter, wenn wir uns die Frage stellen, wie wir denn erkennen können, ob eine Aussage wahr ist. Um dieser Frage nachzugehen, bedarf es dann kohärentistischer Überlegungen bezüglich der Vereinbarkeit dieser Aussage mit anderen bereits akzeptierten Aussagen und anderer kohärentistischer Kriterien. Auch hier kann die kohärentistische Untersuchung lediglich ein regulatives Prinzip der Wahrheitssuche sein. Nach dieser Vorstellung sind also Korrespondenztheorie und Kohärenztheorie keine gegensätzlichen Wahrheitspositionen. Vielmehr verfolgt die Kohärenztheorie das erkenntnistheoretische Projekt der Verifikation von Aussagen, während die Korrespondenztheorie dem metaphysischen Projekt der Definition von Wahrheit nachgeht. Die Korrespondenztheorie ist aber die grundlegendere Position, auf der die kohärentistische Suche nach Wahrheit beruht. In ähnlicher Weise scheinen nun nach Grundmann der externalistische Reliabilismus und die internalistische Idee epistemischer Verantwortlichkeit systematisch verbunden zu sein: Der Begriff der epistemischen Rechtfertigung lässt sich ausschließlich externalistisch-reliabilistisch definieren. Wenn wir uns jedoch fragen, wie wir denn feststellen können, ob unsere Meinungen gerechtfertigt sind, d.h. ob sie tatsächlich durch einen reliablen Meinungsbildungsprozess erzeugt wurden, dann bleibt uns nichts anderes übrig, als die Verlässlichkeit unserer Gründe in Form kritischer Reflexion, welche z.B. auch das Suchen nach möglichen Gegenevidenzen einschließt, zu überprüfen. Reliabilismus und epistemische Verantwortlichkeit schließen sich also nicht aus, sondern verfolgen lediglich unterschiedliche Projekte. Der externalistische Reliabilismus ist aber die grundlegende Position, da er den Begriff der epistemischen Rechtfertigung (ohne Rekurs auf internalistische Konzepte) definiert.
Grundmanns ausgefeilte argumentative Verteidigung eines Reliabilismus wird man in der zukünftigen Internalismus-Externalismus Debatte in der Erkenntnistheorie nicht mehr außer Acht lassen können.


Elke Brendel


zurück
 

Über den Autor/in

Thomas Grundmann

geb. 1960, ist Professor für Erkenntnistheorie, Wissenschaftstheorie und Logik an der...
mehr

Inhaltsverzeichnis

PDF, 46 KB
Download

Einleitung

PDF, 50 KB
Download

Rezension

Der blauer Reiter, Nr. 18, 2003

Ist die ganze Welt einschließlich dieser Zeitschrift ein...

mehr

Rezension

Grazer Philosophische Studien | 68 (2004), 201-211.

 [...] Das Buch Der Wahrheit auf der Spur von...

mehr