Sie befinden sich hier:
Programm  |  Philosophie  |  Ästhetik | Kunstphilosophie

Jürgen Daiber

geb. 1961, Lehramtstudium an der PH Heidelberg, dort Staatsexamen 1986; feste Mitarbeitertätigkeit bei den Tageszeitungen Rhein-Neckar-Zeitung und Mannheimer Morgen; ab 1987 Studium der Germanistik und Linguistischen Datenverarbeitung in Heidelberg, Mannheim und Trier, Magister Artium 1992, Promotion 1994. Von 1995-2001 Wissenschaftlicher Assistent für Neuere Deutsche Literaturwissenschaft an der Universität Trier. Habilitation 2001, seit 2003 Professur für Neuere Deutsche Literaturwissenschaft an der Universität Regensburg.

Forschungsschwerpunkte: Wissenspoetiken, Romantik, Literatur und Neue Medien




zurück


sortiert nach:

Titel dieses Autors:

Jürgen Daiber (Hrsg.)Georg Guntermann (Hrsg.)Gerhard Schaub (Hrsg.)

Das »Ungenügen an der Normalität« – Literatur als Gegenwelt

 2003, 194 S., kart.
 ISBN: 978-3-89785-298-3
 EUR 38,00
bestellen   mehr


Jürgen Daiber

Der Mittagsdämon

Zur literarischen Phänomenologie der Krise der Lebensmitte
 2006, 197 S., kart.
 ISBN: 978-3-89785-443-7
 EUR 27,00
bestellen   mehr


Jürgen Daiber (Hrsg.)Eva-Maria Konrad (Hrsg.)Thomas Petraschka (Hrsg.)Hans Rott (Hrsg.)

Fiktion, Wahrheit, Interpretation

Philologische und philosophische Perspektiven
 2013, 322 S., kart.
 ISBN: 978-3-89785-826-8
 EUR 32,00
bestellen   mehr


Jürgen Daiber (Hrsg.)Eva-Maria Konrad (Hrsg.)Thomas Petraschka (Hrsg.)Hans Rott (Hrsg.)

Understanding Fiction

Knowledge and Meaning in Literature
 2012, 240 S., kart.
 ISBN: 978-3-89785-790-2
 EUR 32,00
bestellen   mehr