Sie befinden sich hier:
Programm  |  Philosophie  |  Ästhetik | Kunstphilosophie
Sven Meyer (Hrsg.)Christine Neuhaus (Hrsg.)

Schiller lebt

Sechs Reden zum 200. Todestag
 2008, 170 S., kart.
 ISBN: 978-3-89785-531-1
 EUR 26,00

»Alle acht Tage war er ein anderer und ein vollendeterer; jedesmal wenn ich ihn wiedersah, erschien er mir vorgeschritten in Belesenheit, Gelehrsamkeit und Urteil«, so Goethe über Schiller.

Dieser Band versammelt die Beiträge einer Hamburger Redereihe, die aus Anlass des Schiller-Jahres 2005 von der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius und der Patriotischen Gesellschaft von 1765 veranstaltet wurde. Ausgewiesene Kenner Schillers fragen nach seiner Aktualität und Lebendigkeit und richten den Blick auf vielfältige Seiten seines Werks: Schiller und die Historie, das Theater als Aufklärungsforum, Schiller und die Jurisprudenz, die Möglichkeiten und Grenzen der Freiheit, das Spannungsfeld von Kunst und Spiel und Schillers anhaltende Wirkung, die über Thomas Mann bis in die Gegenwart reicht – Schiller lebt in seinem Werk, seine Modernität erweist sich als ungebrochen.

 
weitere Titel der Sachgruppe Ästhetik | Kunstphilosophie

zurück


 

Die Herausgeber/innen

Sven Meyer

geb. 1969, Studium der Germanistik und Anglistik in Kiel und des Kulturmanagements in...
mehr
..................................................

Christine Neuhaus

geb. 1970, Studium der Neueren Deutschen Literaturwissenschaft, Politikwissenschaft und...
mehr

Inhaltsverzeichnis

PDF, 132 KB
Download

Einleitung

PDF, 190 KB
Download