Facebook Icon.png 
Sie befinden sich hier:
Programm  |  Reihen | Periodika  |  Poetogenesis
Martin Huber (Hrsg.)Simone Winko (Hrsg.)

Literatur und Kognition

Bestandsaufnahmen und Perspektiven eines Arbeitsfeldes
Reihe: Poetogenesis - Studien zur empirischen Anthropologie der Literatur
Band 6
 2009, 280 S., kart.
 ISBN: 978-3-89785-455-0
 EUR 52,00

Unter Bezeichnungen wie >Anthropologie der Literatur< oder >Cognitive Poetics< geht seit den 1990er Jahren eine starke Tendenz in der Literaturwissenschaft dahin, in den Kognitionswissenschaften neue Bezugstheorien und Modelle zu suchen, innerhalb derer Begriffe und Verfahren präzisiert, vielleicht sogar traditionelle literaturwissenschaftliche Probleme gelöst werden können. Zugleich scheint es aber nicht angeraten zu sein, die in einer gänzlich anderen Wissenschaftstradition entwickelten Konzepte kurzschlüssig zu übernehmen.

 

Der Band fasst bisher Erreichtes kritisch zusammen und steckt Arbeitsbereiche ab, in denen Verbindungen von kognitionswissen-schaftlichen Forschungen und sprach- und literaturwissenschaftlichen Fragestellungen sinnvoll und fruchtbar erscheinen.

 

Das Buch enthält Beiträge aus der Literaturwissenschaft, Linguistik und der Philosophie von Toni Bernhart, Katrin Dennerlein, Daniel Martin Feige, Fotis Jannidis, Tom Kindt, Julia Mansour, Ralph Müller, Michael Neumann, Gesine Lenore Schiewer, Matthias Schlesewsky, Petra Schumacher, Robert Vellusig, Richard Wiese, Yvonne Wübben, Alexander Ziem und Rüdiger Zymner.

 
weitere Titel aus der Reihe Poetogenesis - Studien zur empirischen Anthropologie der Literatur

zurück


 

Die Herausgeber/innen

Martin Huber

Studium der Germanistik und Anglistik in Augsburg und München, Promotion und Habilitation an...
mehr
..................................................

Simone Winko

Studium der Germanistik, Philosophie und Anglistik in Kiel und München, Promotion an der...
mehr

Inhaltsverzeichnis

PDF, 145 KB
Download

Einleitung

PDF, 1361 KB
Download

Rezension

literaturkritik.de

Wie das Verstehen sprachlicher Äußerungen oder das Lesen...

mehr