Facebook Icon.png 
Sie befinden sich hier:
Programm  |  Reihen | Periodika  |  Jahrbuch für Computerphilologie
Karl Eibl (Hrsg.)Bernd Scheffer (Hrsg.)

Goethes Kritiker

 2001, 217 S., kart.
 ISBN: 978-3-89785-143-6
 EUR 40,00

Vom ersten großen Erfolg, dem Werther, bis in die Gegenwart ist Goethe ein umstrittener Autor geblieben. Zunächst war er den Aufklärern ein Dorn im Auge, dann den Frommen, schließlich linken wie rechten Wortführern politisch engagierter Literatur. Aus alledem floß schon zu seinen Lebzeiten das Urteil zusammen, daß Goethe ein Wüstling, ein Höfling, ein undeutscher Diener des Zeitgeschmacks sei. Das Spektrum der Kritiker, das dieser Band enthält, reicht von den Goethe-Zeitgenossen Lichtenberg, Novalis, Kleist, Heine, Varnhagen über Fontane, Thomas Mann, Martin Heidegger und Arno Schmidt bis zu Hans Blumenberg, Eckhard Henscheid und W. Daniel Wilson. Diese Namen repräsentieren nicht die Schmähkritik, sondern die ernsthafte Bemühung um kritische Aneignung dieses Autors, der es auch seinen Verehrern nicht immer leicht macht.

Mit Beiträgen von: Gerhard Neumann, Hendrik Birus, Erich Meuthen, Günter Häntzschel, Konrad Feilchenfeldt, Walter Hettche, Wolfgang Frühwald, Clemens Pornschlegel, Hans-Edwin Friedrich, Ethel Matala de Mazza, Sven Hanuschek, Hartmut Reinhardt.

 
weitere Titel der Sachgruppe Literaturwissenschaft

zurück


 

Die Herausgeber/innen

Karl Eibl

(1940-2014) war Professor für Neuere Deutsche Literaturwissenschaft an der Universität...
mehr
..................................................

Bernd Scheffer

geb. 1947 in Bad Berneck|Oberfranken, ist seit 1995 Professor für Neuere Deutsche...
mehr

Inhaltsverzeichnis

PDF, 109 KB
Download

Einleitung

PDF, 127 KB
Download

Rezension

Colloquia germanica, Band 34, Heft 3/4, 2001

Karl Eibll/Bernd Scheffer(Hrsg.): Goethes Kritiker

...
mehr

Rezension

Rezension 2

 

mehr