Polaritäten in der Wissenschaft –
Ein Blick in die Vergangenheit

Die Idee, dass Naturphänomene von Gegensätzen beherrscht werden, die einander symmetrisch gegenüberstehen, leitete schon viele Forscher wie Goethe und Ritter.
Der Band erkundet, wie schon um 1800 viele Denker nach Symmetrien Ausschau hielten und was sich noch heute daraus lernen lässt. Genies von Newton bis Hegel werden in frisches Licht getaucht und etablierte Resultate zum Auge oder zum UV-Licht werden neu beleuchtet.

Zum Buch

Ikonologie Band 2

 

5. Juli 2021

Michael Kienecker

tritt seinen Ruhestand an.

5. Juli 2021

Stephan Kopsieker

übernimmt das Lektorat mentis.

21. April 2021

Digitalisierungsprojekt

Brill und Brill Deutschland GmbH unterzeichnen Verträge für E-Book-Erwerb und Digitalisierungsprojekt mit FID Philosophie