Free access

Danksagung

Die vorliegende Abhandlung ist eine geringfügig überarbeitete Fassung meiner 2020 von dem Rat der Philosophischen Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena angenommenen Dissertationsschrift. Sie entstand im Rahmen des Projekts »Verstehen, Bedeutsamkeit und praktische Begriffe«, das in den Jahren von 2014 bis 2017, zunächst an der Universität Marburg, dann an der Universität Jena, durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert wurde. Auch die Drucklegung konnte mit DFG-Mitteln finanziert werden.

Während der mühevollen und kaum enden wollenden Arbeit an diesem Buch haben mich zahlreiche Personen unterstützt. Besonderen Dank schulde ich dem Betreuer meiner Dissertation, Christoph Demmerling, für seinen unermüdlichen Zuspruch, seine unerschütterliche Geduld und seine umfassende fachliche Unterstützung. Herzlich danken möchte ich auch Andreas Schmidt und Wolfgang Detel für die Begutachtung meiner Arbeit.

Den vielen Teilnehmerinnen am Kolloquium von Christoph Demmerling in Marburg und Jena bin ich für wertvolle Gespräche über Themen dieser Arbeit und für hilfreiche Kritik an Auszügen früherer Fassungen dankbar. Matthias Warkus, Sandra Schmidt und Johannes Metz schulde ich Dank für ihre Hilfe bei der letzten Korrektur des Textes, Matthias Warkus danke ich außerdem für seine Hilfe bei der Erstellung der Druckvorlage. Michael Kienecker vom mentis Verlag möchte ich für das in meine Arbeit gesetzte Vertrauen danken.

Stefan Fischer gilt mein freundschaftlicher Dank für diverse aufmunternde Gespräche. Nicht genug danken kann ich schließlich Katharina Madl für ihren fortwährenden und grenzenlosen emotionalen Beistand.

Bedeutung und Bedeutsamkeit

Philosophische Überlegungen zum Verhältnis von sprachlichem und nicht-sprachlichem Verstehen