Der Systematische ort von Speziesund Potentialitätsargument

In: Der manipulierbare Embryo
Author: Markus Rothhaar

Purchase instant access (PDF download and unlimited online access):

Spezieszugehörigkeit und Entwicklungspotential von Embryonen sind in zunehmendem Maß biotechnisch manipulierbar. Der Beitrag versucht vor diesem Hintergrund, den systematischen Ort der bioethischen Spezies- und Potentialitätsargumente so zu bestimmen, dass ihre Validität auch angesichts solcher Manipulationsmöglichkeiten erhalten bleibt. Dazu wird auf den im zeitgenössischen Neoaristotelismus entwickelten Begriff der »speziestypischen Lebensform« zurückgegriffen. Der Lebensform-Begriff gestattet es, sowohl den Gedanken der Spezieszugehörigkeit philosophisch angemessen zu rekonstruieren, als auch den wesentlich diachronen Charakter des Lebens in einer Weise zu fassen, die dem Potentialitätsargument gerecht wird.