Der Sprung in die Sprache oder Denken-als-ob

Autor:in: Beatrice Kobow
Der Teppich der Kultur und Sprache, der Praxen und Normen, der Ideen, Geschichte und Wissenschaften, der den Hintergrund unserer Gegenwart bildet, ist an vielen Stellen zerschlissen und in einem Zustand der Auflösung begriffen. Unser ganzes Handeln ist darauf gerichtet, diesen Teppich zu restaurieren.
Vor welchem Hintergrund ist Handeln uns möglich und wie ist dieser Handlungshintergrund offen für unsere handelnde Einflussnahme? Dieses Buch untersucht Als-ob-Strukturen nach Hans Vaihinger und fügt sie ein in die Rekonstruktion gesellschaftlicher Wirklichkeit nach John R. Searle, denn ein heuristischer Fiktionsbegriff ist zur Erklärung des Handlungshintergrundes unerlässlich.
The book revisits key concepts of Hans Vaihinger’s philosophy of the as-if. These concepts are applied in a discussion of John Searle’s social ontologically extended theory of speech acts. The Vaihingerian as-if is added to Searle’s account of declarations. The book shows the necessary connection between questions of truth, questions of agency and questions of the constitution of the individual in the collective.

  *Der Preis beinhaltet keine Versandpauschalen. Preisänderungen vorbehalten.

Beatrice Kobow promovierte 2005 mit einer Arbeit zur Sprachphilosophie an der Universität Leipzig. Ein Dilthey-Stipendium der VW-Stiftung ermöglichte ihr die Arbeit an diesem Buch, mit dem sie sich in Leipzig habilitierte.