Migration: Globale Bewegungsfreiheit oder nationale Grenzen?

Series: 

Migration bildet den Anlass für eine der zentralen Kontroversen unserer Zeit: Zuwanderung bleibt ein Topthema der Politik. Moralische und politische Standpunkte befehden einander scharf. Nicht wenige sind geneigt, ihr Urteil über Migration anhand von Alltagstheorien zu fällen. Auch bei der Frage, wie Entwicklungspolitik Fluchtursachen beseitigen kann, gehen die Meinungen auseinander. Auf eine Verständigung im Streit um Migration lässt sich nur hoffen, wenn es gelingt, die einander gegenüberstehenden Positionen im Lichte universalisierbarer Grundsätze zu vermitteln. Dabei führt nur eine interdisziplinäre Vorgehensweise weiter, die positiv-rechtliche, philosophische und empirische Erkenntnisse fruchtbar aufeinander bezieht. Dieser Band spiegelt diese Multiperspektivität.

  *The price does not include shipping fees. We reserve the right to change prices.

Diethelm Klesczewski ist Professor an der Juristenfakultät der Universität Leipzig.
Steffi Müller-Mezger ist Richterin am Landgericht Halle.
Frank Neuhaus ist Geschäftsführer der Volkssolidarität Bezirk Nordsachsen.