Browse results

You are looking at 1 - 10 of 16 items for

  • Just Published x
  • Primary Language: ger x
  • Search level: All x
Clear All
Author: Simon Dierig

Abstract

In this essay, I discuss three readings of Descartes’ Meditations. According to the first reading, “I exist” is for Descartes the foundation of our knowledge. This reading is dismissed on the grounds that, in his view, as long as God’s existence is not proven there is a good reason to doubt this proposition. Proponents of the second reading claim that there are two kinds of Cartesian knowledge: perfect and imperfect knowledge. The meditator has imperfect knowledge of “I exist” before God’s existence is proven. Subsequently, she acquires perfect knowledge of various metaphysical theorems. This reading is repudiated, too. I argue for a third reading, according to which “I think” – and not “I exist” – is the foundation of our knowledge.

In: History of Philosophy & Logical Analysis
Author: Oliver Victor

Gloag, O. 2020. Albert Camus. A Very Short Introduction. Oxford – New York: Oxford University Press. 152 pp. ISBN: 978-0-19-879297-0

Am vierten Januar 2020 jährte sich zum 60. Mal der Todestag von Albert Camus. Wie schon vor sieben Jahren, als weltweit der 100. Geburtstag des Literaturnobelpreisträgers gewürdigt wurde, nehmen zahlreiche Interpreten auch dieses Mal das Ereignis zum Anlass, Camus’ Werk erneut zu beleuchten. Ohnehin ist das Œuvre des französischen Literaten und Philosophen in breiten öffentlichen kulturellen Debatten präsent, wenn es auch nicht den Diskurs der gegenwärtigen akademischen Philosophie dominiert. Die ungebrochene Aktualität seines Denkens zeigt sich

Free access
In: History of Philosophy & Logical Analysis

Heinrichs, B. 2019. George Edward Moore zur Einführung. Hamburg: Junius. 200 pp. ISBN: 978-3960603061.

Russell, Moore, Wittgenstein. In dieser Anordnung geht Moore meist ein wenig unter. Bert Heinrichs, der Autor der vorliegenden Einführung in das Werk G. E. Moores, nimmt sich daher vor, Moores Wirkung angemessen hervorzuheben und besonders seine Rolle als Mitbegründer der analytischen Philosophie herauszuarbeiten. Die Würdigung Moores ist im englischsprachigen Raum seit mehreren Jahrzehnten im Gange, im deutschsprachigen Raum hingegen kaum. Tatsächlich fehlte bislang sogar eine eigenständige, deutschsprachige Einführung in G. E. Moores philosophisches Werk.

Im Aufbau der Einführung folgt Heinrichs der von

Free access
In: History of Philosophy & Logical Analysis
In: Ist Folter erlaubt?
In: Ist Folter erlaubt?
In: Ist Folter erlaubt?
In: Ist Folter erlaubt?
In: Ist Folter erlaubt?
In: Ist Folter erlaubt?
In: Ist Folter erlaubt?