Author: Roland Kipke

Der Beitrag stellt zunächst verschiedene existierende Formen des Speziesarguments vor und kommt zu dem Ergebnis, dass keine von ihnen überzeugen kann. Dennoch liegt dem Speziesargument eine berechtigte Intuition zugrunde, die im Folgenden rekonstruiert wird: die Idee, dass das Menschsein Relevanz für die Konstituierung der moralischen Gemeinschaft und die Zusprechung eines hohen moralischen Status hat. Entscheidend ist dabei aber weder ein Set personaler Eigenschaften noch die biologische Spezieszugehörigkeit, sondern die lebendige menschliche Gestalt, wozu insbesondere auch das menschliche Gesicht gehört. Der Beitrag entfaltet dieses morphologische Speziesargument, verteidigt es gegen mögliche Einwände und untersucht schließlich seine Anwendbarkeit auf den Embryo.

In: Der manipulierbare Embryo
In: Der manipulierbare Embryo
Eine ethische Untersuchung zu Selbstformung und Neuro-Enhancement
Neuro-Enhancement ist eines der drängenden ethischen Probleme unserer Zeit: Sollen wir unsere mentalen Eigenschaften durch Pillen verbessern? Die ethische Diskussion stößt immer wieder auf die Frage, ob Neuro-Enhancement letztlich dasselbe ist wie die nicht-technischen Selbstverbesserungsmethoden durch mentale Arbeit (Selbstformung) oder ob es sich grundlegend davon unterscheidet. Obwohl diese Frage ein zentraler Angelpunkt der Debatte ist, wird sie bislang nie genauer untersucht. Mehr noch, es fehlt an einer tragfähigen Theorie dieser Selbstformung, obwohl sie weithin praktiziert wird. Was ist diese Selbstformung genau? Was macht sie mit dem Menschen? Roland Kipke greift dieses doppelte Desiderat auf. Er entwickelt ein Konzept der Selbstformung und führt einen systematischen ethischen Vergleich zwischen den beiden Wegen der Selbstverbesserung durch. Damit füllt er nicht nur eine zentrale Lücke in der Debatte um Neuro-Enhancement, sondern liefert darüber hinaus wesentliche Elemente einer Ethik der menschlichen Selbstverbesserung. „Besser werden“ ist ein Meilenstein in der Debatte um Neuro-Enhancement und den verbessernden Umgang des Menschen mit sich selbst.
In: Das technisierte Gehirn
In: Besser werden
In: Besser werden
In: Besser werden
In: Besser werden
In: Besser werden
In: Besser werden