Search Results

You are looking at 1 - 10 of 2,712 items for :

  • All: "Definitions" x
  • Search level: All x
Clear All
Author: Benjamin Wilck

about which the Sceptic cannot suspend belief. Specifically, I suggest that there is one kind of belief that seems to defy the sceptical method, namely scientific definitions. In the Outlines of Scepticism (= PH ), Sextus Empiricus defines his sceptical method as an ability to suspend belief

Open Access
In: History of Philosophy & Logical Analysis
Author: Tobias Henschen

1. Vorhandenheit, Definition, Wesenssetzung Vorhandenes versteht Heidegger als begrifflich intendiertes Seiendes, d.h. als Seiendes, dessen Sein (oder Vorhandenheit) sein Begriff ist. Wie Zuhan- denes wird Vorhandenes Heidegger zufolge her-gestellt, indem Bedeutung erfunden wird. Die Erfindung von

In: Gebrauch oder Herstellung?
Author: Nicola Mößner

2 Der Zeugnisbegriff – Eine Definition Dem Alltagsverständnis nach besteht kaum Uneinigkeit darüber, dass wir einen Großteil unseres Wissens nicht nur im wissenschaftlichen Kontext, sondern grundsätzlich in allen Lebensbereichen sozusagen nur aus zweiter Hand gewinnen – also aus mündlichen

In: Wissen aus dem Zeugnis anderer

4 DIE DEFINITION: WAS IST DOPING? Doping zu definieren, ist sehr schwierig, wenn nicht gar unmöglich, und dennoch weiß jeder, der Leistungssport betreibt, oder der Dopingmittel verabreicht, genau, was es bedeutet. Die Definition liegt nicht in Worten, sondern in der charakterlichen Integrität. (Sir

In: Ethik, Natur und Doping

Begriff der Gesundheit auf 18 : Während alltagssprachlich weitgehend klar ist, was unter Gesundheit verstanden werden kann, gestaltet sich die Suche nach einer wissenschaftlichen Definition alles andere als einfach. Ähnlich wie bei der Gesundheit, die sich am einfachsten als Abwesenheit von Krankheit

In: Philosophie der Medizin

I HARE’S TWO DEFINITIONS OF ‘ENTAILMENT’ AND THE GENERIC RELATION OF ‘LINGUISTIC IMPLICATION’ Summary In effect, Richard M. Hare proposes two different definitions of what he takes to be ‘entailment’ (sects. 1–2). If properly applied, both of them are promising indeed (sects. 3–5). At the same time

In: Anthropological Complementarism

10 Zur Definition interpersonaler Gewalt Nachdem nun also der Forschungsstand in dem abgesteckten Bereich in- nerhalb der Philosophie dargestellt und der Horizont durch Einblicke in andere Disziplinen erweitert worden ist, solI im nun folgenden dritten Teil der Arbeit ein eigener Begriff

In: Gerechte Gewalt?

Thomas Piecha and Peter Schroeder-Heister DIALOGICAL LOGIC FOR DEFINITIONAL REASONING AND IMPLICATIONS AS RULES'f 1 INTRODUCTION In dialogicallogic, the logical constants are given a game-theoretic inter- pretation (see Lorenzen 1960, 1961; cf. Lorenz 1968, 1973,2001, Lorenzen and Lorenz 1978

In: Dialogische Logik
Author: Wolfgang Bilsky

Wolfgang Bilsky Die Relativität von Werten: Einige Anmerkungen zu ihrer Definition und Operationalisierung Einschneidende historische Veränderungen und gesellschaftliche Entwick- lungen, die über den unmittelbaren Erfahrungsbereich des Einzelnen hin- ausgehen, gaben und geben immer wieder Anlass

In: Moralischer Relativismus

Stathis Psillos & Demetra Christopoulou THE A PRIORI: BETWEEN CONVENTIONS AND IMPLICIT DEFINITIONS* 1. Introduction A thumbnail sketch of the philosophical thinking about the a priori would surely include that it has been dominated by two major approaches: the Kantian absolute conception of it and

In: The A Priori and Its Role in Philosophy