Menschenrechte und Menschenwürde im kulturellen Kontext

Reihe: 

Bandherausgeber:innen Tamar Tsopurashvili und Thomas Gutmann

Blick ins Buch
Der erste Band der Reihe „Deutsch-Georgische Jahrbücher“ bietet Perspektiven auf die gemeinsamen Debatten um Menschenrechte und Menschenwürde, die in den beiden Ländern in unterschiedlichen Kontexten geführt werden. Den Blick zwischen Georgien und Deutschland hin- und herwendend blickt der Band u.a. auf das Verhältnis von Menschenrechten und Demokratie, auf die Spannung zwischen der historischen Entwicklung menschenrechtlicher Forderungen und ihrem Anspruch auf Irreversibilität, auf die Ressourcen zur Begründung von Menschenrechten, auf unterschiedliche Konzeptionen menschlicher Würde, auf den Zusammenhang von Würde und Selbstachtung sowie auf kommunitaristische und christlich-orthodoxe Blickwinkel auf die dynamischen Forderungen, die in den Debatten um Menschenrechte und Menschenwürde sowie um die Anerkennung kultureller Identitäten erhoben werden.
The first volume of the „German-Georgian yearbook”-series presents perspectives from both countries on our common debates on human dignity and human rights. The chapters will deal with the historicity and irreversibility of human rights, the relationship between democracy and human rights and on the influence of cultural background contexts on the dynamics of claims to realize and protect human dignity and human rights.

  *Der Preis beinhaltet keine Versandpauschalen. Preisänderungen vorbehalten.